Umbau der Wohnung im Alter

Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) verwies bei seiner Eröffnungsrede darauf, dass das Gesundheitswesen mittlerweile mehr Arbeitsplätze zur Verfügung stellt als die Automobilindustrie in Deutschland. Weiterhin gehöre die Pflege in die Mitte der Gesellschaft.

Die Altenpflegemesse war mit über 30000 Besuchern auch dieses Jahr wieder der Anziehungspunkt in der Gesundheitsbranche für Leitungskräfte, Pflegeexperten, Auszubildende und Interessierte. Die vielen Aussteller haben ein breites Themenspektrum dargeboten. Ein Schwerpunkt nahm das Thema AAL (Ambient Assisted Living) ein. Unter AAL versteht man Konzepte, Produkte und Dienstleistungen, die mit Hilfe neuer Technologien das soziale Umfeld miteinander verbinden, die  Lebensqualität für Menschen verbessern und die persönliche Sicherheit erhöhen sollen. Softwareangebote und –entwicklungen standen ebenfalls im Mittelpunkt des Interesses. Seniorfirst.de-Experte Jörg Kußmaul referierte zum Thema: „Das digitale Qualitätsmanagementhandbuch: So setzen Sie ihr Qualitätsmanagement wirksam um“ beim gleichzeitig stattfindenden Pflege-Kongress.

Der Innovationspreis 2013 wurde an Gunda Panning verliehen. Sie konnte die Jury mit einem mobilen Zahnlabor überzeugen. Dadurch könne vielen Kunden mit Gesundheitseinschränkungen eine professionelle Versorgung direkt vor Ort angeboten werden.

Der Pflegekräftemangel stellt die große Herausforderung für Politik und für die Gesellschaft dar. Darin waren sich alle Experten einig. Auf der Altenpflegemesse wurde deshalb auch verstärkt für Ausbildungen in pflegerischen Bereichen sowie für Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten geworben, Stellenangebote wurden in den Jobcentern präsentiert und Möglichkeiten dem Pflegekräftemangel zu begegnen unter Experten diskutiert.