Ein TV Sender für Senioren? Warum eigentlich nicht. immerhin sind die sogenannten “Best Ager” oder “Silver Surfer” eine kaufkräftige Zielgruppe. Sat.1 hat mit “Gold”, einem Sender für über 50-Jährige, das Potential erkannt und geht noch im Januar 2013 auf Sendung.

(Mehr in einem aktualisierten Artikel hier….)

„Wir sind inhaltlich einen guten Schritt weiter und orientieren uns am Erfolgsmodell von Sixx“, sagte Jürgen Hörner, Vorsitzender der Geschäftsführung von ProSieben Sat.1 TV Deutschland dem Branchendienst kress. Mit Sixx hat Pro Sieben Sat.1 seit einigen Monaten erfolgreich ein Programm speziell für Frauen gemacht. „Bei Sat.1 Gold werden wir den Schwerpunkt ebenfalls auf Fiction legen“, sagte Hörner zu kress, „aber natürlich auf deutsche Fiction, weil das dem Markenkern von Sat.1 entspricht.“

Sat.1 geht dabei mit der Zeit. Auch der Privatsender RTL kündigte in jüngster Zeit an, sich im kommenden Jahr um eine neu definierte Zielgruppe zu bemühen. Statt der lange Zeit favorisierten „werberelevanten Gruppe der 14- bis 49-Jährigen“ will man auch bei RTL ab 2013 eher die über 50-jährigen ansprechen.

Die Werbung hat schon länger erkannt, dass die Alterung der Gesellschaft ein Umdenken erfordert und wendet sich ebenfalls seit geraumer Zeit an eine ältere Zielgruppe als bisher. Dazu kommt die Tatsache, dass das Fernsehen generell ein Problem mit jungen Leuten hat. Eine jüngere Generation lässt sich kaum noch auf die festen Programmzeiten der Fernsehsender ein und ist eher im Internet unterwegs oder guckt Fernsehserien auf DVD.

Die neu ausgemachte Zielgruppe des Senders für Senioren war vorher eher bei ARD und ZDF zu verorten und so dürfen die Ankündigungen von Sat.1 und RTL auch als ein Angriff auf die Öffentlich-Rechtlichen verstanden werden.

Mehr hier….