Schriftgröß normal Schriftgröß normal
Portal für Senioren und Altenpflege

seniorfirst als App





Android app on Google Play
Hier Pflegeanbieter finden

Thematische Schnellsuche:

Was ist Demenz
Demenz - Behandlung und Betreuung
Demenz - Die richtige Vorbeugung
Demenz - Diagnose und Ursachen

Demenz – Eine der größten Ängste beim Älterwerden

"Demenz" steht für eine der größten Ängste beim Älterwerden: Nämlich der Angst davor, das Gedächtnis zu verlieren und zum hilflosen Pflegefall zu werden. "Demenz" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "Weg vom Geist" bzw. "ohne Geist". Bis zu 1.2 Millionen Menschen sind in Deutschland an Demenz erkrankt und die Forschung hat gerade erst damit begonnen, die Demenz-Ursachen dafür zu erforschen. So gibt es für die Behandlung der verschiedenen Formen von Demenzerkrankungen auch noch keine klaren Richtlinien.

Die bekannteste Demenzerkrankung ist Alzheimer. Es gibt aber auch andere Formen wie z.B. die Lewy-Körperchen-Demenz. Bei Durchblutungsstörungen des Gehirns spricht man auch von einer vaskulären Demenz. Bei einer frontotemporalen Demenz werden dagegen die Nervenzellen im Stirn- und Schläfenbereich abgebaut, die Emotionen und das Sozialverhalten kontrollieren.

Die Zahl der Betroffenen steigt meist ab dem 60. Lebensjahr. Derzeit sind 1,2 % der 65- bis 69-Jährigen von Demenz betroffen, bei den 70- bis 74-Jährigen sind es 3,8 % und ab 90 Jahren steigt die Zahl der Erkrankten auf ungefähr 35 %. Die Tendenz ist steigend.

Woran erkenne ich eine Demenz?

Demenz wird oft mit Vergesslichkeit verwechselt und vor allem mit fortschreitendem Gedächtnisverlust in Verbindung gebracht. Obwohl diese Einordnung nicht falsch ist, sind andere Symptome meist entscheidender um eine Demenzerkrankung rechtzeitig zu erkennen. Ein gewisses Maß an Vergesslichkeit muss nicht unbedingt sofort auf Demenz hindeuten. Wichtiger ist eine fortschreitende Antriebslosigkeit in Kombination mit Gedächtnislücken, verpassten Verabredungen und verlegten Gegenständen. Auch Orientierungsschwierigkeiten und Probleme beim Sprechen können Merkmale einer Demenz sein. Wenn ein eigentlich aktiver und lebensfroher Mensch immer lustloser wird, sich zurückzieht und aggressiv reagiert, wenn die Probleme angesprochen werden, sollte möglichst schnell ein Arzt zurate gezogen werden.

Betroffene reagieren auf den Vorschlag eines Arztbesuches meist ablehnend und finden alle möglichen Ausreden um ihre Gedächtnislücken zu überspielen. In solchen Fällen kann es hilfreich sein, das Verhalten des Betroffenen in einer Art Tagebuch zu protokollieren. Dafür sollten auch Verwandte, Nachbarn oder Freunde befragt werden. Damit hat ein Arzt eine bessere Grundlage für eine vorläufige Demenzdiagnose.

Bei einer Demenzerkrankung ist die Früherkennung entscheidend, damit den Betroffenen so früh und gut wie möglich geholfen werden kann. Erklären Sie der betroffenen Person, dass Schusseligkeit und Vergesslichkeit im Alter nicht automatisch auf Demenz hinweisen muss und ein Arztbesuch nur für mehr Sicherheit sorgen kann. Eine vorzeitige Diagnose schafft auch für die Betroffenen mehr Klarheit und Entspannung im Alltag.

Demenz - Die Symptome

Beschwerden, die auf eine Demenzerkrankung hindeuten können, sind sehr unterschiedlich und abhängig vom Stadium der Demenz. Anfangs ist nur das Kurzeitgedächtnis beeinträchtigt. Artikel aus der Zeitung, Fernsehsendungen oder Unterhaltungen mit Freunden verschwinden schon nach Stunden wieder aus dem Gedächtnis. Im weiteren Verlauf sind auch lange zurück liegende Erinnerungen oder früher Erlerntes plötzlich vergessen und die betroffene Person verändert sich. Spontane Wutanfälle, Apathie oder plötzliche Stimmungswechsel kommen dazu.

Demenz - Warnsignale

  • Das Vergessen von Ereignissen, die nicht lange zurück liegen
  • Schwierigkeiten bei gewohnten Tätigkeiten
  • Sprachstörungen
  • wachsendes Desinteresse an Arbeit, Hobbys und Kontakten
  • Schwierigkeiten bei der Orientierung in einer fremden Umgebung
  • Mangelnder Überblick über die eigenen Finanzen
  • Falsche Einschätzung von alltäglichen Gefahren
  • Unerwartete Stimmungsschwankungen
  • Ängstlichkeit, Reizbarkeit und anhaltendes Misstrauen
  • Beharrliches Abstreiten von Fehlern, Irrtümern oder Verwechslungen

Ein Tipp: Lesen Sie hier mehr zur Vorbeugung von Demenz und zur Behandlung von Demenz.

Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung und / oder geben Sie dem Text eine Bewertung.

Keine Kommentare vorhanden




Neuen Kommentar schreiben

Name:
E-Mail:
Bewertung:
Kommentar:

Sicherheitscode bitte in das nebenstehende Feld eintragen:
Sicherheitscode

Die meistgesuchten Städte

Ambulante Pflegedienste in:

Alten- und Pflegeheime in:

Pflegestützpunkte in:

Ambulante Pflege in Berlin
Ambulante Pflege in Hamburg
Ambulante Pflege in München
Ambulante Pflege in Köln
Ambulante Pflege in Frankfurt am Main
Ambulante Pflege in Stuttgart
Ambulante Pflege in Düsseldorf
Ambulante Pflege in Dortmund
Ambulante Pflege in Essen
Ambulante Pflege in Bremen
Ambulante Pflege in Dresden
Ambulante Pflege in Leipzig
Ambulante Pflege in Hannover
Ambulante Pflege in Nürnberg
Ambulante Pflege in Duisburg
Ambulante Pflege in Bochum
Ambulante Pflege in Wuppertal
Ambulante Pflege in Bonn
Ambulante Pflege in Bielefeld
Ambulante Pflege in Mannheim
Altenheime, Pflegeheime in Berlin
Altenheime, Pflegeheime in Hamburg
Altenheime, Pflegeheime in München
Altenheime, Pflegeheime in Köln
Altenheime, Pflegeheime in Frankfurt am Main
Altenheime, Pflegeheime in Stuttgart
Altenheime, Pflegeheime in Düsseldorf
Altenheime, Pflegeheime in Dortmund
Altenheime, Pflegeheime in Essen
Altenheime, Pflegeheime in Bremen
Altenheime, Pflegeheime in Dresden
Altenheime, Pflegeheime in Leipzig
Altenheime, Pflegeheime in Hannover
Altenheime, Pflegeheime in Nürnberg
Altenheime, Pflegeheime in Duisburg
Altenheime, Pflegeheime in Bochum
Altenheime, Pflegeheime in Wuppertal
Altenheime, Pflegeheime in Bonn
Altenheime, Pflegeheime in Bielefeld
Altenheime, Pflegeheime in Mannheim
Pflegestützpunkte in Berlin
Pflegestützpunkte in Hamburg
Pflegestützpunkte in München
Pflegestützpunkte in Köln
Pflegestützpunkte in Frankfurt am Main
Pflegestützpunkte in Stuttgart
Pflegestützpunkte in Düsseldorf
Pflegestützpunkte in Dortmund
Pflegestützpunkte in Essen
Pflegestützpunkte in Bremen
Pflegestützpunkte in Dresden
Pflegestützpunkte in Leipzig
Pflegestützpunkte in Hannover
Pflegestützpunkte in Nürnberg
Pflegestützpunkte in Duisburg
Pflegestützpunkte in Bochum
Pflegestützpunkte in Wuppertal
Pflegestützpunkte in Bonn
Pflegestützpunkte in Bielefeld
Pflegestützpunkte in Mannheim