Schriftgröß normal Schriftgröß normal
Portal für Senioren und Altenpflege

seniorfirst als App





Android app on Google Play
Hier Pflegeanbieter finden

Thematische Schnellsuche:

Pflegeversicherung: Welche Leistungen stehen mir zu, wenn ich pflegebedürftig bin?

Pflegeversicherung Leistungen

Die Leistungen der Pflegeversicherung sind so unterschiedlich wie Menschen, die sich mit der Möglichkeit auseinander setzen müssen, selbst einmal pflegebedürftig zu werden.

Generell stehen Betroffenen verschiedene Formen und Leistungen der Pflegeversicherung für die Betreuung und Pflege zur Verfügung. Wofür sich die Betroffenen und ihre Angehörigen entscheiden und ob die Pflegeversicherung Leistungen bewilligt, ist von der Schwere der Pflegebedürftigkeit, kategorisiert über die Pflegestufen, und den persönlichen Lebensumständen abhängig.

Die verschiedenen Pflegeeinrichtungen und -dienste unterscheiden sich nach der Art ihrer Leistungen. Dazu gehören ambulante Pflegedienste, die den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen bei der häuslichen Pflege helfen, alternative Wohnformen wie Senioren-Wohngemeinschaften mit einzelnen Pflegekräften oder die Versorgung und Betreuung in einer stationären Einrichtung.

Welche Pflegeleistungen werden von der Krankenkasse bezahlt?

Pflegebedürftige erhalten Pflegegeld, das nach der Einstufung der Pflegebedürftigkeit gestaffelt ist und meistens als Anerkennung für ihre Leistungen an Angehörige oder andere Privatpersonen weiter gegeben wird, die mit der Pflegebeauftragt worden.

Das Pflegegeld beträgt derzeit bei Pflegestufe 1 monatlich 235 Euro, bei Pflegestufe 2 monatlich 440 Euro und bei Pflegestufe 3 monatlich 700 Euro. Die Bundesregierung prüft alle drei Jahre eine Erhöhung der einzelnen Leistungen.

Für die vollstationäre Pflege bei Pflegestufe 3 werden monatlich bis zu 1.550 Euro und im Härtefall bis zu 1.918 Euro gezahlt. Auch bei der Verhinderungspflege und in der Kurzzeitpflege werden maximal 1.550 Euro im Monat gezahlt.

Wenn durch die häusliche Pflege ein längerer Krankenhausaufenthalt verhindert werden kann, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen für in der Regel maximal vier Wochen (Ausnahmen bestätigen die Regel) auch die Kosten für die Grund- und Behandlungspflege sowie eine hauswirtschaftliche Unterstützung.

Die Krankenkasse kann darüber hinaus zusätzliche Leistungen der Pflegeversicherung sowie deren Umfang und Dauer festlegen. Die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen sich zunächst immer auf die Krankenpflege im "Haushalt" der Versicherten. Dabei wurde durch die Gesundheitsreform 2007 der Begriff Haushalt ein wenig erweitert und die ambulante Pflege kann auch in Wohngemeinschaften oder anderen alternativen Wohnformen und dafür geeigneten Orten durchgeführt werden.

Zuzahlungsbefreiung

Für die Zuzahlungen gibt es eine Belastungsgrenze. Diese beträgt 2% des jährlichen Bruttoeinkommens und liegt für dauerhaft Pflegebedürftige bei 1%.

Das Bruttoeinkommen wird durch Verdienstbescheinigungen und Bescheide von der Krankenkasse geprüft. Dabei werden alle im Haushalt lebenden Angehörigen zusammen gerechnet. Für den Ehepartner werden vom jährlichen Bruttoeinkommen 4.473 Euro und für jedes Kind jeweils 3.648 Euro abgezogen. Aus dem verbleibenden Restbetrag errechnet sich dann der Zuzahlungsbetrag.

Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung und / oder geben Sie dem Text eine Bewertung.

Keine Kommentare vorhanden




Neuen Kommentar schreiben

Name:
E-Mail:
Bewertung:
Kommentar:

Sicherheitscode bitte in das nebenstehende Feld eintragen:
Sicherheitscode

Die meistgesuchten Städte

Ambulante Pflegedienste in:

Alten- und Pflegeheime in:

Pflegestützpunkte in:

Ambulante Pflege in Berlin
Ambulante Pflege in Hamburg
Ambulante Pflege in München
Ambulante Pflege in Köln
Ambulante Pflege in Frankfurt am Main
Ambulante Pflege in Stuttgart
Ambulante Pflege in Düsseldorf
Ambulante Pflege in Dortmund
Ambulante Pflege in Essen
Ambulante Pflege in Bremen
Ambulante Pflege in Dresden
Ambulante Pflege in Leipzig
Ambulante Pflege in Hannover
Ambulante Pflege in Nürnberg
Ambulante Pflege in Duisburg
Ambulante Pflege in Bochum
Ambulante Pflege in Wuppertal
Ambulante Pflege in Bonn
Ambulante Pflege in Bielefeld
Ambulante Pflege in Mannheim
Altenheime, Pflegeheime in Berlin
Altenheime, Pflegeheime in Hamburg
Altenheime, Pflegeheime in München
Altenheime, Pflegeheime in Köln
Altenheime, Pflegeheime in Frankfurt am Main
Altenheime, Pflegeheime in Stuttgart
Altenheime, Pflegeheime in Düsseldorf
Altenheime, Pflegeheime in Dortmund
Altenheime, Pflegeheime in Essen
Altenheime, Pflegeheime in Bremen
Altenheime, Pflegeheime in Dresden
Altenheime, Pflegeheime in Leipzig
Altenheime, Pflegeheime in Hannover
Altenheime, Pflegeheime in Nürnberg
Altenheime, Pflegeheime in Duisburg
Altenheime, Pflegeheime in Bochum
Altenheime, Pflegeheime in Wuppertal
Altenheime, Pflegeheime in Bonn
Altenheime, Pflegeheime in Bielefeld
Altenheime, Pflegeheime in Mannheim
Pflegestützpunkte in Berlin
Pflegestützpunkte in Hamburg
Pflegestützpunkte in München
Pflegestützpunkte in Köln
Pflegestützpunkte in Frankfurt am Main
Pflegestützpunkte in Stuttgart
Pflegestützpunkte in Düsseldorf
Pflegestützpunkte in Dortmund
Pflegestützpunkte in Essen
Pflegestützpunkte in Bremen
Pflegestützpunkte in Dresden
Pflegestützpunkte in Leipzig
Pflegestützpunkte in Hannover
Pflegestützpunkte in Nürnberg
Pflegestützpunkte in Duisburg
Pflegestützpunkte in Bochum
Pflegestützpunkte in Wuppertal
Pflegestützpunkte in Bonn
Pflegestützpunkte in Bielefeld
Pflegestützpunkte in Mannheim