Schriftgröß normal Schriftgröß normal
Portal für Senioren und Altenpflege

seniorfirst als App





Android app on Google Play
Hier Pflegeanbieter finden

Thematische Schnellsuche:

Arteriosklerose - Wie gefährlich ist Arterienverkalkung?

Arteriosklerose oder Arterienverkalkung ist immer wieder gut für Schlagzeilen, die vor einer Herzinfarktgefahr und zu viel Cholesterin warnen. Aber was ist wirklich dran an all den unzähligen Warnungen und Tipps für die richtige Ernährung im Alter? Tatsache ist auf alle Fälle, dass wir selbst die meisten Risikofaktoren für Arteriosklerose selbst beeinflussen und versuchen können, unser Leben so zu gestalten, dass die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung an Arteriosklerose so klein wie möglich ist.

Was ist Arteriosklerose?

Eine Arteriosklerose, umgangssprachlich auch Arterienverkalkung genannt, ist eine unauffällige Veränderung in den Blutgefäßen. Dabei entstehen kleine Risse in den Blutgefäßen (Arterien), an denen sich Fette und Cholesterin ablagern können. Ihre weißen Blutkörperchen werden in so einem Falle ausschwärmen um zu versuchen, Ihre Gefäße zu schützen und die Ablagerungen zu "fressen".

Dabei können weitere Bestandteile des Blutes hängen bleiben (Plaquebildung) und kleinere Geschwüre oder Verkalkungen dazu kommen. Sollten sich diese verfestigen, werden die Arterienwände starr, die Gefäße verengen sich und der Blutfluss wird behindert. Durch die Störung des Blutflusses erhalten einzelne Organe zu wenig Blut und Sauerstoff. In so einem Fall spricht man von einer Arteriosklerose oder Arterienverkalkung.Bluthochdruck ist meist das erste Warnsignal.

Wie können Sie eine Arteriosklerose vermeiden?

Menschen, die sich zu fett- und cholesterinreich ernähren, erkranken nicht automatisch an Arteriosklerose. Studien mit den Massai, einer Volksgruppe in Kenia und Tansania, haben klar ergeben, dass auch eine übermäßig fleischreiche Kost und erhöhte Blutcholesterinwerte nicht unbedingt zu Arteriosklerose führen. Allerdings bewegen sich die Massai den ganzen Tag viel an der frischen Luft und haben in der Regel einen abwechslungsreicheren Alltag als der moderne Großstadtmensch. Trotz ihres entbehrungsreichen Lebens und den fettreichen Hirtenspezialitäten sind die Massai im Durchschnitt gesünder als gleichaltrige Büroangestellte, die ihr Leben die meiste Zeit mit Imbissfutter vor dem Bildschirm verbringen. Richtiges Essen im Alter, ausreichend Bewegung und genug Flüssigkeit sind also auch gegen Arteriosklerose fast schon Allheilmittel.

Essen Sie gesünder

Eine vorwiegend mediterrane Kost mit viel Fisch, Salat, Obst und Gemüse ist eine ideale Schonkost für die Gefäße. Auch vegetarische Gerichte sollten öfters auf dem Speiseplan stehen. Die bekannte Lyon Herzstudie hat ergeben, dass die fettarme mediterrane Ernährung nach einem Herzinfarkt zu 70 % weniger Zweitinfarkten und weniger Todesfällen führt.

Weniger Fett und viele Ballaststoffe sind ideal für ein gesünderes Leben. Gerade in Deutschland wird immer noch zu oft zu fett gekocht und gegessen. Auch Übergewicht ist eine ideale Voraussetzung für Arteriosklerose.

Sorgen Sie für genug Bewegung

Bereits täglich 30 Minuten Bewegung mit etwas Gymnastik und regelmäßigen Spaziergängen stärken das Herz.

Vermeiden Sie Stress

"Chillen" Sie öfter mal, wie die jungen Leute sagen würden. Stress ist schlecht fürs Herz. Beliebte Formen der Entspannung für Senioren sind der Saunabesuch, kleine Ausflüge in die Natur, Sport, Yoga, Massagen oder ein wenig Kultur.

Hören Sie mit dem Rauchen auf!

Das ist für die Raucher sicher nicht neu, aber Zigaretten verengen die Blutgefäße und erhöhen das Risiko für Bluthochdruck und Arteriosklerose.

Behalten Sie Ihren Blutzucker im Auge

Eine Arteriosklerose gehört zu den häufigsten Todesursachen von Patienten mit Diabetes, weil durch eine Arterienverkalkung bei Diabetes zusätzlich der Fettstoffwechsel gestört wird. Für Diabetiker sollte der Wert nach dem Essen immer unter 160 mg/dl (8,9 mmol/l) liegen.

Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung und / oder geben Sie dem Text eine Bewertung.

Keine Kommentare vorhanden




Neuen Kommentar schreiben

Name:
E-Mail:
Bewertung:
Kommentar:

Sicherheitscode bitte in das nebenstehende Feld eintragen:
Sicherheitscode

Die meistgesuchten Städte

Ambulante Pflegedienste in:

Alten- und Pflegeheime in:

Pflegestützpunkte in:

Ambulante Pflege in Berlin
Ambulante Pflege in Hamburg
Ambulante Pflege in München
Ambulante Pflege in Köln
Ambulante Pflege in Frankfurt am Main
Ambulante Pflege in Stuttgart
Ambulante Pflege in Düsseldorf
Ambulante Pflege in Dortmund
Ambulante Pflege in Essen
Ambulante Pflege in Bremen
Ambulante Pflege in Dresden
Ambulante Pflege in Leipzig
Ambulante Pflege in Hannover
Ambulante Pflege in Nürnberg
Ambulante Pflege in Duisburg
Ambulante Pflege in Bochum
Ambulante Pflege in Wuppertal
Ambulante Pflege in Bonn
Ambulante Pflege in Bielefeld
Ambulante Pflege in Mannheim
Altenheime, Pflegeheime in Berlin
Altenheime, Pflegeheime in Hamburg
Altenheime, Pflegeheime in München
Altenheime, Pflegeheime in Köln
Altenheime, Pflegeheime in Frankfurt am Main
Altenheime, Pflegeheime in Stuttgart
Altenheime, Pflegeheime in Düsseldorf
Altenheime, Pflegeheime in Dortmund
Altenheime, Pflegeheime in Essen
Altenheime, Pflegeheime in Bremen
Altenheime, Pflegeheime in Dresden
Altenheime, Pflegeheime in Leipzig
Altenheime, Pflegeheime in Hannover
Altenheime, Pflegeheime in Nürnberg
Altenheime, Pflegeheime in Duisburg
Altenheime, Pflegeheime in Bochum
Altenheime, Pflegeheime in Wuppertal
Altenheime, Pflegeheime in Bonn
Altenheime, Pflegeheime in Bielefeld
Altenheime, Pflegeheime in Mannheim
Pflegestützpunkte in Berlin
Pflegestützpunkte in Hamburg
Pflegestützpunkte in München
Pflegestützpunkte in Köln
Pflegestützpunkte in Frankfurt am Main
Pflegestützpunkte in Stuttgart
Pflegestützpunkte in Düsseldorf
Pflegestützpunkte in Dortmund
Pflegestützpunkte in Essen
Pflegestützpunkte in Bremen
Pflegestützpunkte in Dresden
Pflegestützpunkte in Leipzig
Pflegestützpunkte in Hannover
Pflegestützpunkte in Nürnberg
Pflegestützpunkte in Duisburg
Pflegestützpunkte in Bochum
Pflegestützpunkte in Wuppertal
Pflegestützpunkte in Bonn
Pflegestützpunkte in Bielefeld
Pflegestützpunkte in Mannheim