Schriftgröß normal Schriftgröß normal
Portal für Senioren und Altenpflege

seniorfirst als App





Android app on Google Play
Hier Pflegeanbieter finden

Thematische Schnellsuche:

Palliativpflege: Medizinische, psychologische und spirituelle Hilfe in der schwersten Lebensphase

Palliativpfleg

Palliativpflege ist eine krankheitsbegleitende, bedürfnisorientierte Versorgung von Patienten mit unheilbaren, lebensbedrohlichen oder terminalen Erkrankungen, welche die Angehörigen des Patienten bewusst mit einbezieht. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) liefert folgende Definition der Palliativmedizin:

"Palliativmedizin ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Familien, die mit den Problemen konfrontiert sind, die mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen, und zwar durch Vorbeugen und Lindern von Leiden, durch frühzeitiges Erkennen, gewissenhafte Einschätzung und Behandlung von Schmerzen sowie anderen belastenden Beschwerden körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art."

Der Begriff Palliativpflege entstammt dem lateinischen Wort palliativ, welches Mantel, bemänteln oder umhüllen bedeutet. Palliativpfleger, d.h. Ärzte, Krankenpfleger, Seelsorger und Therapeuten unterstützen Patienten und Angehörige auf körperlicher, psychosozialer und spiritueller Ebenen, um ihnen in der kritischen Phase Fürsorge, Geborgenheit und Sicherheit angedeihen zu lassen. Es geht in der Palliativpflege nicht um die Heilung der Erkrankung, sondern um eine Linderung der durch sie hervorgerufenen Beschwerden, um in der letzten Phase der Erkrankung die größtmögliche Lebensqualität herzustellen.

Palliativpflege und Palliativmedizin deutschlandweit

Palliativpflege  und Palliativmedizin deutschlandweit

Deutschland verfügt über einen sehr hohen Standard in der Palliativpflege, denn Palliativmedizin nimmt in Deutschland einen hohen Stellenwert ein. Aktuell gibt es in Deutschland mehr als 300 Palliativ-Stationen und Hospize im Bereich der stationären Pflege. Dies ist nicht zuletzt den Interessenverbände und Initiativen der Palliativmedizin zu verdanken. Sie haben sich für Betroffene und Angehörige eingesetzt, um bei Krankenkassen, in der Politik und in der breiten Öffentlichkeit ein kritisches Bewusstsein für das sensible Thema Palliativpflege zu schaffen. Es ist ihnen gelungen, dass palliativmedizinische Leistungen zu 90% von den Krankenkassen und zu 10% von den Hospizen selbst getragen werden. Dies trägt zu einer zusätzlichen Erleichterung der Betroffenen und Angehörigen bei.

Eine große Anzahl von Einrichtungen der Palliativmedizin ermöglicht bei einer weit fortgeschrittenen Erkrankung mit einer begrenzten Lebenserwartung die Förderung der Lebensqualität des Patienten sowie der Betroffenen. Im Mittelpunkt der Therapie steht stets die Befreiung und Linderung der Symptome. Eine große Zahl deutschlandweit vertretener, gut ausgebildeter Palliativmediziner, Palliativpfleger und Seelsorger verhilft Betroffenen zu einer intensiven Versorgung und Betreuung.

Palliativpflege für Ihre individuellen Bedürfnisse

Palliativpflege für Ihre individuellen Bedürfnisse

Kein Lebensweg, keine Erkrankung verläuft identisch. Somit ist die Palliativpflege ein sehr individuelles Gebiet. Palliativpflege umfasst Medizin und Pharmazie, individuelle Krankenpflege, psycho-soziale und rechtliche Aspekte sowie Ethik und Spiritualität. Ob Sie für sich und Ihre Angehörigen eine ambulante Palliativpflege, Palliativpflege von zuhause oder Palliativpflege im Altenheim wählen möchten, hängt ganz von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab.

Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung und / oder geben Sie dem Text eine Bewertung.

Keine Kommentare vorhanden




Neuen Kommentar schreiben

Name:
E-Mail:
Bewertung:
Kommentar:

Sicherheitscode bitte in das nebenstehende Feld eintragen:
Sicherheitscode

Die meistgesuchten Städte

Ambulante Pflegedienste in:

Alten- und Pflegeheime in:

Pflegestützpunkte in:

Ambulante Pflege in Berlin
Ambulante Pflege in Hamburg
Ambulante Pflege in München
Ambulante Pflege in Köln
Ambulante Pflege in Frankfurt am Main
Ambulante Pflege in Stuttgart
Ambulante Pflege in Düsseldorf
Ambulante Pflege in Dortmund
Ambulante Pflege in Essen
Ambulante Pflege in Bremen
Ambulante Pflege in Dresden
Ambulante Pflege in Leipzig
Ambulante Pflege in Hannover
Ambulante Pflege in Nürnberg
Ambulante Pflege in Duisburg
Ambulante Pflege in Bochum
Ambulante Pflege in Wuppertal
Ambulante Pflege in Bonn
Ambulante Pflege in Bielefeld
Ambulante Pflege in Mannheim
Altenheime, Pflegeheime in Berlin
Altenheime, Pflegeheime in Hamburg
Altenheime, Pflegeheime in München
Altenheime, Pflegeheime in Köln
Altenheime, Pflegeheime in Frankfurt am Main
Altenheime, Pflegeheime in Stuttgart
Altenheime, Pflegeheime in Düsseldorf
Altenheime, Pflegeheime in Dortmund
Altenheime, Pflegeheime in Essen
Altenheime, Pflegeheime in Bremen
Altenheime, Pflegeheime in Dresden
Altenheime, Pflegeheime in Leipzig
Altenheime, Pflegeheime in Hannover
Altenheime, Pflegeheime in Nürnberg
Altenheime, Pflegeheime in Duisburg
Altenheime, Pflegeheime in Bochum
Altenheime, Pflegeheime in Wuppertal
Altenheime, Pflegeheime in Bonn
Altenheime, Pflegeheime in Bielefeld
Altenheime, Pflegeheime in Mannheim
Pflegestützpunkte in Berlin
Pflegestützpunkte in Hamburg
Pflegestützpunkte in München
Pflegestützpunkte in Köln
Pflegestützpunkte in Frankfurt am Main
Pflegestützpunkte in Stuttgart
Pflegestützpunkte in Düsseldorf
Pflegestützpunkte in Dortmund
Pflegestützpunkte in Essen
Pflegestützpunkte in Bremen
Pflegestützpunkte in Dresden
Pflegestützpunkte in Leipzig
Pflegestützpunkte in Hannover
Pflegestützpunkte in Nürnberg
Pflegestützpunkte in Duisburg
Pflegestützpunkte in Bochum
Pflegestützpunkte in Wuppertal
Pflegestützpunkte in Bonn
Pflegestützpunkte in Bielefeld
Pflegestützpunkte in Mannheim